Naturpark Soonwald-Nahe in Rheinland Pfalz

Der Naturpark Soonwald-Nahe bietet auf kleiner Fläche (736 km²) Landschaften, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Weite Hochflächen des Hunsrücks, die Quarzitkämme des Soonwalds und das Rebenreiche Tal der Nahe. Dieses Zusammenspiel der Gegensätze macht den unverwechselbaren Charakter unseres Naturparks aus und sorgt für eine einmalige Lebensqualität. 2005 erhielt die Region den Naturpark-Status vom Land Rheinland-Pfalz verliehen.

Gehen Sie auf Endeckungstour: Orchideen und wilde Narzissen Wildkatze, Haselhuhn und Schwarzstorch haben in unserer ursprünglichen Regionen eine neue Heimat gefunden.
  • Die Region: Wald, Wein und Wohlfühlen

    Landschaft & Wald 
    Der Wechsel von Landschaft und Klima wirkt sich in einer großen Artenvielfalt der Fauna und Flora aus. Blütenreiche Waldwiesen, Moore, Schieferstollen, Wachholderheiden, Streuobstbestände, naturnahe Bachläufe, Flussauen, Trockenrasen und Weinbergsbrachen mit üppigen Orchideenbeständen. Das weitläufige Waldgebiet ist nur dünn besiedelt – dadurch fühlen sich u.a. Wildkatzen, seltene Fledermaus- und Vogel - Arten heimisch.  
    Im Soonwald waren der Schinderhannes und der Jäger aus Kurpfalz zuhause, die sich bestens in den ausgedehnten Laubwäldern auskannten. Die großen Waldgebiete bieten auch heute eine Vielzahl gut beschilderter und abwechslungsreicher Wanderwege. Besonders der Sonnwaldsteig, ein Fernwanderweg von Kirn bis Bingen am Rhein, und die vielen Vitaltouren lassen das Wanderherz höher schlagen (nicht nur wegen der ganzen hügligen Auf- und Ab´s).

  • Das Weinanbaugebiet Nahe

    Nahe - Wein  - Liebevoll nennt man die Nahe auch, das Probierstübchen Deutschlands. Hier findet man Bodenformationen die wir aus allen deutschen Anbaugebieten kennen, somit haben wir an der Nahe eine große Vielfalt von Weincharakteren, die durch Schiefer, Rotliegendem, Porphyr, Mergel – Folge vulkanischer Verwerfungen in Urzeiten, geprägt sind. Jedes Gestein gibt den Trauben ein eigenes Bukett mit. Gute Lagen rund um den Naturpark, mildes Klima und das Engagement der Winzer in Weinberg und Keller ergeben Weine der Spitzenklasse. Im Naturpark Soonwald sollen naturverträgliche Landwirtschaft und regionale mittelständische Betriebe gemeinsam profitieren. So fördert es die regionale Identität und eine nachhaltige Gesamtentwicklung des ländlichen Raumes.

    Der etwa 97 km lange Weinwanderweg Rhein-Nahe führt von Kirn an der Nahe bis nach Bingen/Rhein. Er führt durch den Naturpark Soonwald-Nahe und erschließt für Wanderer die gesamte Weinbauregion der mittleren und unteren Nahe.

    Auch im Menschels gibt es feine Weine aus der Region: unser Weinangebot

  • Wohlfühlen und die Seele baumeln lassen

    Mit Hilfe der Gastronomischen Betriebe, Winzerhöfe und der besonderen Naturlandschaft ermöglicht es vielen Besuchern und Einheimischen besondere Erlebnisse. Kultur- und Freizeit Angebote rund um den Naturpark lassen den Alltag vergessen und versprechen Ruhe und Erholung. Wer gern draußen sportlich unterwegs ist wird von den vielen Outdoor Möglichkeiten begeistert sein.

    Unser passendes Angbebot: Menschels Route 3,4 oder 7 Tage an der Nahe

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Am 23. Mai 2015 wurde eine knappe Autostunde vom Menschels entfernt der jüngste Nationalpark eingeweiht. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald liegt im Südwesten Deutschlands in einer sehr ländlich geprägten Region. Städte in der näheren Umgebung sind Birkenfeld, Idar-Oberstein und St. Wendel. Der Nationalpark zieht sich über die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland. Das Mittelgebirge mit seinen weiten Wald- und Forstarealen kennzeichnen den Hunsrück und grenzen ihn damit von den umliegenden Weinanbaugebieten Mosel, Rhein, Nahe und Saar, ab. Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald leben europaweit die meisten Wildkatzen, aber auch Schwarzstörche siedeln im und um das Nationalpark Gebiet. Beeindruckend sind aber nicht nur die einmalige Tier- und Pflanzenwelt sondern auch die anschauliche Kultur, wo Kelten, Römer, das Mittelalter und Industriezeitalter sichtbare Spuren hinterlassen haben. Charakteristisch sind ausgedehnte Wälder, Moore und Auen geprägt durch die intensive Nutzung des Menschen. Beeindruckende Buchenwälder, herausragende Felsenlandschaften und Arnikawiesen. Hier im Nationalpark entsteht der Urwald von morgen. Ein ausgezeichnetes Wegenetz im Nationalpark Hunsrück-Hochwald sowie der Saar-Hunsrück-Steig stehen Endeckungs- und Ruhesuchenden Naturliebhabern zur Verfügung.

  • Der nahe Hunsrück

    Der Hunsrück, zieht sich entlang Oberhalb der Flusstäler Mosel bei Trier bis zum deutschen Eck bei Koblenz am Rhein, zwischen Saar und  Nahe – ein wanderschönes Mittelgebirge.  Der Erbeskopf ist mit 816,32 m ü. NHN der höchste Berg und lädt in unserer sonst so Schneearmen Region ab und zu zum Wintersport ein.

    Bereits 1980 wurde der Naturpark Saar-Hunsrück, eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, gegründet. Eine  Naturlandschaft mit dem größten zusammenhängenden Waldgebiet. Zukünftig entsteht hier  der Nationalpark Hunsrück-Hochwald.In und rund um die Städte im Hunsrück finden Sie vielfältige Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten.Bei Sonnenschein, genießen Sie auf den Marktplatz der Hunsrück Orte, den Blick über wunderschöne Fachwerkfassaden, nach einer Wanderung oder Radtour  relaxen Sie in einem Café  oder Sie erkunden  die Museen, Kirchen oder Ausstellungen. Viele Geschichten aus dem Hunsrück erzählt die Filmserie "HEIMAT"  von Edgar Reitz. Ihr ist eine der Dauerausstellungen im Hunsrück-Museum gewidmet. Jahr für Jahr besuchen Filmfreunde die Drehorte der Filmreihe "HEIMAT", "DIE ZWEITE HEIMAT" und "HEIMAT 3".

    Aktiv im Hunsrück

    Der waldreiche Hunsrück bietet vielfältige Wanderwege. Z.B. auf den Premiumwanderweg: Saar-Hunsrück-Steig, einer von Deutschlands besten Fernwanderweg oder auf den neu angelegten "Traumschleifen" die dem Wanderer als Rundwanderwege die Naturlandschaft bestens erschließen. Spezielle Themenwege wie der Gipfelsteig, Hunsrücker Windweg oder der Mineralwasser-Erlebnispfad - es erwartet Sie ein attraktives Wanderparadies in einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft.  Auch für Radfahrer und Mountainbiker gibt es bestens ausgewiesene Routen. Mit dem E-Bike geht es hoch hinaus, weiter durch grüne Landschaften und hinunter  ins tiefe Tal, wo klare Flüsse den Weg weisen.Entlang der Deutschen Edelsteinstrasse und der Deutschen Burgen und Schlösser Straße findet man  viele Sehenswürdigkeit oder geschichtsträchtige Orte.

     

     

  • Der Soonwald - Ein Naturpardies in Rheinland Pfalz

    Der Soonwald im südlichen Hunsrück ist Teil eines weitläufigen Waldgebietes das sich vom Rhein bei Bingen und Ingelheim bis über den Idarwald und Hochwald nach Trier an der Mosel zieht. Typisch für den Soonwald, der im bis zu 650 m hohen Mittelgebirge liegt, sind bewaldete Quarzkämme, seltene Sumpfwiesen und Hochmoore, tief eingeschnittene Bachtäler mit bizarren Felsformationen, natürliche Bruchwälder, hohe Laubbäume, seltene Orchideenwiesen und Wildtiere, u.a. Wildkatzen, Dachse und wieder ausgewilderte Luchse. Uhu und Kolkrabe fühlen sich im Soonwald heimisch.

    Fledermäuse gehören hier nicht zu den bedrohten Tierarten und überwintern in natürlichen Höhlen. Spechte, Eisvögel, Schwarzstörche, Milane und Bussarde gehören ebenfalls zum Soonwald. Im Frühjahr und Herbst ziehen Kraniche, Wildgänse und Wildschwäne auf den alten Routen über das Gebiet. In den Quarziten und Schieferfelsen finden sich Versteinerungen von Korallen: Zeugnis des urzeitlichen tropischen Meeres.    

    Die Spuren von über 2000 Jahren Menschheitsgeschichte ist im dünnbesiedelten Sonnwald all gegenwärtig: Keltische Höhensiedlungen und Grabhügelfriedhöfe, die Reste alter römischer Landstraßen, biele mittelalterliche Burgen, Schlösser, Kirchen und Klöster, stillgelegte Eisenhütten, Bergwerke und Steinbrüche. Ausflugziele, die sich lohnen. Im Hahnenbachtal wandern Sie auf den Spuren des Schinderhannes zur fränkischen Schmidtburg und zur keltischen Höhensiedlung Altburg bei Bundenbach, Das angeschlossene Fossilienmuseum zeigt im Schiefer eingeschlossenen Lebewesen aus der Zeit vor circa 400 Millionen Jahren: Sterntiere, Muscheln, Krebse und Seelilien. Überall gibt es Höhlen und Geschichten über den berühmten Schinderhannes. Wanderroute Soonwaldsteig

    Der Soonwald Steig, ein 84 km langer Wanderweg mit 6 Etappen, von der Nahequelle bis zum Rhein, durch das Hahnenbachtal über Lützelsoon, Soonwald, Binger Wald nach Bingen ist eine empfehlenswerte Strecke. Der Schinderhannes Soonwald Radweg führt auf einer ehemaligen Trasse der Hunsrück-Bahn in der Nähe unseres Schlösschens das Lametbachtal entlang.
    Für Ihre Entdeckungstour leihen wir Ihnen auch gerne Fahrräder aus.

Die Region und Ausflugsziele

Herrliche Natur, Weinberge, ausgedehnte Wälder, entlang verträumter Dörfer in einer der schönsten europäischen Mittelgebirgslandschaften. Ausflüge und Unternehmungen ergänzen Ihrem Besuch im Biohotel Menschels in Rheinland Pfalz bei.

Aktiv und Fit - Erlebnisse in der Natur

Fit und Aktiv im Wellness- und Gesundheitsurlaub. Verschiedene Sport und Freizeitangebote bereichern Ihrem Besuch im Menschels Vitalresort. Ob mit dem Fahrrad, Walken, Wandern und einfach die Ruhe das Naheland sportlich erkunden.

Wandern durch Weinberge und Wälder

Einzigartige Natur im Sommer und im Winter! Unser gut ausgebautes Wanderwegenetz ist für ein- und mehrtägige Wanderungen, für geführte Wanderungen oder individuelle Touren geeignet. Wandern und Wellness im Biohotel Menschels Vitalresort